In über 40 Jahren mit den Anforderungen gewachsen.
In über 40 Jahren mit den Anforderungen gewachsen.
In über 40 Jahren mit den Anforderungen gewachsen.
In über 40 Jahren mit den Anforderungen gewachsen.
In über 40 Jahren mit den Anforderungen gewachsen.
In über 40 Jahren mit den Anforderungen gewachsen.
In über 40 Jahren mit den Anforderungen gewachsen.
In über 40 Jahren mit den Anforderungen gewachsen.
In über 40 Jahren mit den Anforderungen gewachsen.
In über 40 Jahren mit den Anforderungen gewachsen.

Technik

Die Kältetechnik ist in den Zeiten von Klimawandel und CO2-Problematik in einem verstärkten Fokus. Kälteanlagen und kältetechnische Produkte verbrauchen nicht nur elektrische Energie, sondern sie waren in der Vergangenheit auch am Ozonabbau und am Treibhauseffekt massgeblich beteiligt.

Vor diesem Hintergrund waren und sind von der Kältebranche innovative Lösungen gefordert, um die Belastung der Umwelt und den Energieverbrauch zu minimieren und die Kosten trotzdem in einem für Investoren interessanten Bereich zu halten.

Um diesen Marktbedürfnissen gerecht zu werden, bündelt der Kältering seine technische Fachkompetenz in der TERFA, der technischen Fachkommission. Die technischen Fachspezialisten der Kältering-Firmen, darunter auch diplomierte Ingenieure und Techniker, treffen sich mehrmals jährlich zum Austausch der gewonnenen Erkenntnisse, zur Besprechung neuer Innovationen und derer Machbarkeit und zur Koordination von neuen Entwicklungsthemen und -schwerpunkten, welche durch kleine Arbeitsgruppen weiter verfolgt werden.

Abgerundet werden die Treffen durch Fachvorträge oder durch gemeinsame Besuche in Fertigungsstätten oder bei befreundeten Organisationen mit vergleichbaren Zielsetzungen.

Durch die engen Zusammenarbeit ist heute jede Kältering-Firma in der Lage, für ihre Kunden innovative kältetechnische Installationen nach dem aktuellen Stand der Technik anzubieten. Dazu gehören z.B. Anlagen mit natürlichen Kältemitteln genauso wie Installationen nach MINERGIE-Standard.

Und alle Kältering-Firmen bauen Ihre Anlagen nach den jeweils aktuellen gesetzlichen Vorgaben und Normen. So sind alle Firmen zertifiziert für den Bau von Anlagen nach der 2005 eingeführten Druckgeräteverordnung und dürfen die entsprechenden Zertifikate und Konformitätserklärungen ausstellen.