In über 40 Jahren mit den Anforderungen gewachsen.
In über 40 Jahren mit den Anforderungen gewachsen.
In über 40 Jahren mit den Anforderungen gewachsen.
In über 40 Jahren mit den Anforderungen gewachsen.
In über 40 Jahren mit den Anforderungen gewachsen.
In über 40 Jahren mit den Anforderungen gewachsen.
In über 40 Jahren mit den Anforderungen gewachsen.
In über 40 Jahren mit den Anforderungen gewachsen.
In über 40 Jahren mit den Anforderungen gewachsen.
In über 40 Jahren mit den Anforderungen gewachsen.

Zubadan Invertertechnologie von Mitsubishi

Zubadan ist Japanisch und bedeutet Super Heizen. Entwickelt für harte klimatische Bedingungen und deshalb für die Schweiz bestens geeignet.
Energiesparende Invertertechnologie macht eine genaue Anpassung an den tatsächlichen Wärmebedarf möglich.

Die Zubadan Luft/Wasser Wärmepumpe gibt die vom Aussengerät aufgenommene Wärme an das  Heizungssystem, über Heizkörper oder  Fussbodenheizung, an die Raumluft ab. Mit diesem System lassen sich sowohl Wohnräume beheizen, als auch Brauchwasser erwärmen.
Konventionelle Wärmepumpen kennen nur zwei Leistungszustände: Volle Leistung, d.h. das Gerät ist an, oder keine Leistung, d.h. die Wärmepumpe ist aus. Über das Ein- und Ausschalten der Wärmepumpe erfolgt die Leistungsregelung. Wenn die gewünschte Temperatur erreicht ist, schaltet das Gerät aus, wenn die Temperatur wieder unterschritten wird, dann wird die Anlage wieder eingeschaltet. Diese Art der Leistungsregelung ist sehr uneffizient. Diese Leistungsanpassung erfolgt bei der Zubadan Wärmepumpe durch den Inverter.
Für die Techniker: in die Anlage ist ein Frequenzumrichter integriert, welcher die Drehzahl des Verdichters und des Verdampferventilators an den Bedarf des Gebäudes anpasst. Im Teillastbetrieb (70 % der Heizperiode) arbeitet die Anlage mit niedrigern Drehzahlen, dadurch werden erheblich bessere Leistungszahlen erreicht und die Lebenserwartung aller Komponenten ist wegen der geringeren Belastung deutlich länger. Durch die niedrigeren Drehzahlen entstehen auch weniger Geräusche.
Zum Vergleich:
Würde Ihr Auto wie eine konventionelle Ein-/Aus-Anlage arbeiten, könnten Sie nur Vollgas geben und eine Vollbremsung machen. Der Inverterbetrieb stellt die Möglichkeiten dazwischen da: weniger Gas bzw. sanftes Bremsen. Welche Auswirkung nur Vollgas und Vollbremsung auf die Lebenserwartung Ihres Autos hätten, können Sie sich sicherlich vorstellen!